Der Dr. Leo-Klingen-Preis

Verleihung des Dr. Leo-Klingen-Preises
 

Der Mathematiker, Physiker und Informatiker Dr. Leo Klingen war von 1976 bis 1990 Schulleiter des Helmholtz-Gymnasiums und hat sich entscheidend für die mathematisch-naturwissenschaftliche Ausrichtung des HhG eingesetzt. über die Schule hinaus war Herr Dr. Klingen eine sehr angesehene Persönlichkeit. Er galt als einer der renommiertesten Informatiklehrer des deutschsprachigen Raumes. Der Dr. Leo-Klingen-Preis wird an Abiturientinnen und Abiturienten verliehen, die sich entweder durch herausragende schulische Leistungen oder durch besonderes ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet haben. Das Preisgeld wird von der Familie Klingen und dem Förderverein bereitgestellt.

Der Preis ist zurzeit mit 700 Euro dotiert.

 

Preisträger 2016/2017
Am 23. Juni 2017 verlieh der Förderverein im Rahmen der feierlichen Abiturzeugnisvergabe den Dr.-Leo-Klingen-Preis.

Den Traum- Notendurchschnitt von 1,0 erreichte Daniel Schiffmann und wurde deshalb als bester Abiturient für seine besonderen schulischen Leistungen ausgezeichnet.

Für besonderes ehrenamtliches Engagement ehrte der Förderverein ein Team von AbiturientInnen, die sich zuverlässig und ausdauernd in der Duisdorfer Flüchtlingshilfe engagiert haben: Leonie Baumgarten-Egemole, Moritz Ernst, Christian Flachmeier, Vincent Hönicke, Daniel Schiffmann, Meike Schoy, Ronja Sina und Julia-Anna Wolff erhielten den Preis.

Die AbiturientInnen unterstützten die Ökumenische Flüchtlingshilfe Hardtberg und boten für das im Gemeindehaus der Johanniskirche monatlich stattfindende Welcome-Café eine Kinderbetreuung an. Das von den AbiturientInnen organisierte und im HHG aufgeführte Konzert Music that Unites führte zu einem Spendenaufkommen von 1.265,- Euro. Die Scheckübergabe an Frau Westphal von der Ökumenischen Flüchtlingshilfe Hardtberg fand im Februar statt.

Daniel Schiffmann ist somit Preisträger in beiden Kategorien! Dass Daniel Schiffmann auch ein hohes musikalisches Talent besitzt, stellte er während der Feierstunde unter Beweis. Das von ihm selbst geschriebene und dirigierte Stück One Family wurde vom Unter-, Mittel- und Oberstufenchor sowie der Schülerband aufgeführt und erntete viel Applaus.

Der Förderverein gratuliert den Preisträgern und allen anderen Abiturientinnen und Abiturienten sehr herzlich und bedankt sich bei allen Lehrern für ihr Engagement.

Preisträger des Dr. Leo-Klingen-Preises 2017

 

Preisträger 2015/2016

Im Rahmen der Feierstunde zur Entlassung der Abiturientinnen und Abiturienten am 17. Juni 2016 vergab der Förderverein den in diesem Jahr mit insgesamt 750 Euro dotierten Dr. Leo-Klingen-Preis. Das Team des Fördervereins hatte gemeinsam mit der Schulleitung würdige Preisträger des Dr. Leo-Klingen-Preises ausgewählt.

Für besondere schulische Leistungen wurden Ann-Sophie Klein, Fabian Mayer, Samipa Pudasaini sowie Eva Quiring ausgezeichnet.

Luka Banse und Gereon Risse erhielten den Preis für ihr besonderes ehrenamtliches und soziales Engagement.

Darüber hinaus erhielten die ehemaligen Schüler und Preisträger des Dr. Leo-Klingen-Preises Niklas Bärk (Abi 2013) und Christian Windeck (Abi 2015) Gutscheine, mit denen ihr bis heute andauerndes Engagement in den Bereichen Technik und Homepage am HhG gewürdigt wird.

Der Förderverein gratuliert den Preisträgern und allen anderen Abiturientinnen und Abiturienten sehr herzlich und dankt auch allen Lehrern für Fordern und Fördern der SchülerInnen.

Preisträger des Dr. Leo-Klingen-Preises 2016

 

Preisträger 2014/2015

Am Donnerstag, dem 11. Juni 2015, fand die feierliche Entlassung der Abiturientinnen und Abiturienten des Helmholtz-Gymnasiums statt. Im Rahmen der Feier und Zeugnisvergabe wurde der mit insgesamt 700 Euro dotierte Dr. Leo-Klingen-Preis vom Förderverein vergeben.

Für ihre herausragenden schulischen Leistungen wurden Hendrik Falkenberg, Leonard Martens und Laurenz Seidel ausgezeichnet. Sie nahmen erfolgreich an Wettbewerben teil, bereicherten den Unterricht maßgeblich und erhielten Bestnoten für ihre Leistungen.

Den Preis für besonderes ehrenamtliches Engagement erhielten Christian Windeck und Laurenz Seidel. Beide Informatik-LK-Schüler konzipierten und realisierten die neue Homepage des HhG, den Schul-Blog sowie die Vertretungs-App.

Der Förderverein gratuliert den Preisträgern und allen anderen Abiturienten sehr herzlich und wünscht ihnen viel Freude und Erfolg auf ihrem weiteren Lebensweg.

Preisträger des Dr. Leo-Klingen-Preises 2015

 

 

Preisträger 2013/2014

Im Rahmen der Feierstunde zur Entlassung der Abiturientinnen und Abiturienten verlieh der Förderverein den Dr. Leo-Klingen-Preis 2014. Herr Dr. Klingen war langjähriger Schulleiter des HhG.

Einen Preis für besondere schulische Leistungen erhielten Kristin Höller, Samixa Pudasaini, Jan Mikus, Christian Thielscher sowie Simon Thomä.

Der Preis für besonderes ehrenamtliches Engagement wurde an Franziska Bernardy vergeben.

Die Preisträger 2014

 

Preisträger 2012/2013

Stephanie Grimmel zeigte ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft, Selbständigkeit, Zuverlässigkeit und Sorgfalt. Sie hat erfolgreich an der Chemie- und Mathematik-Olympiade sowie am Bundeswettbewerb Mathematik teilgenommen. Darüber hinaus absolvierte sie erfolgreich ein Schülerstudium in Mathematik und Chemie der Universität Bonn.

Julia bereicherte den LK Mathe mit Ihrer hohen inneren Motivation und durch die Entwicklung eigener Lösungswege. Außerhalb des Unterrichts engagiert sich Julia für Umweltschutz und gegen Lebensmittelverschwendung. In der Wooden Helmets Bigband spielte sie Bariton-Saxophon und arrangierte auch eigene Stücke.

Als Preisträger des Dr. Leo Klingen-Preises 2013 für besonderes ehrenamtliches Engagement wurde Niklas Bärk ausgewählt. Niklas hat jahrelang mit hohem persönlichen Einsatz die Licht- und Tontechnik am Helmholtz-Gymnasium betreut. Auftritte von Bands, Chor, Drama Group etc. wären ohne ihn unplugged verlaufen.

Sonderehrung Technik-Team: Für ihren Einsatz im Technik-Team überreichte der Förderverein Technik-Gutscheine an Jan Knoche, Martin Obersheimer, Giovanni Tagliamonte und Luca Banse.

 

  • Stefanie Grimmel (links) und Julia Darwig (rechts)wurden für besondere schulische Leistungen geehrt, beide Jgst. Q2.
  • Niklas Bärkwurde für sein besonderes ehrenamtliches Engagement geehrt, Jgst. Q2.

 

Preisträger 2011/2012

“Die Auswahl der Preisträger unter den vielen geigneten Kandidaten ist uns nicht leicht gefallen”, sagte der Vorsitzende des Fördervereins des Helmholtz-Gymnasiums Dieter Goddon. Er verlieh am Freitag bei der Abiturfeier der Schule den Dr.-Leo-Klingen-Preis für besondere schulische Leistungen und soziales Engagement.

 

  • Lukas Heidemann und Isabella Schweitzerwurden für besondere schulische Leistungen geehrt, beide Jgst. 13.
  • Jana-Maria Wolffwurde für ihr couragiertes soziales Engagement geehrt, Jgst. 13.

 

Preisträger 2010/2011

Die Verleihung des Dr. Leo Klingen-Preises jährt sich nunmehr zum 11. Mal. In diesem Jahr kommen die Preisträger für herausragende schulische Leistungen aus der Jahrgangsstufe 13. Der Preis für couragiertes soziales Engagement geht an eine Schülerin aus der Jahrgangsstufe 12. Im Rahmen der Abiturfeier wurden die Urkunden und Geldgeschenke durch Frau Will -stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins- überreicht.

 

  • Johannes Naveen Philip und Steffen Thalmann wurden für besondere schulische Leistungen geehrt, beide Jgst. 13.
  • Alexa Siebold wurde für ihr couragiertes soziales Engagement geehrt, Jgst. 12.

 

Preisträger 2009/2010

Zum 10. Mal wurde im Rahmen der Abi-Entlassungsfeier der Dr. Leo-Klingen-Preis an Schüler/-innen vergeben, die sich in hohem Maße durch ihre Leistungen hervorgehoben haben. Die Preisträger sind alle Schüler/-innen der Jahrgangsstufe 13.

  • Robert Kaczmarczyk und Wiebke Albers
    wurden für besondere schulische Leistungen ausgezeichnet.
  • Namakau Manduli
    wurde für ihr soziales Engagement und ihren besonderen Einsatz bei der SV ausgezeichnet.

Überreicht wurden Geld und Urkunde durch Frau Klingen, Tochter von Dr. Leo Klingen und Frau Fischenich, Vorsitzende des Fördervereins.

Preisträger 2008/2009

  • Alexander Knieps

    erhält im Schuljahr 2008/2009 den Leo-Klingen-Preis für herausragende schulische Leistungen.

  • Nina Horré

    wurde für ihr besonderes soziales Engagement an der Schule mit dem Leo-Klingen-Preis ausgezeichnet.

 

Preisträger 2007/2008

  • Stefan Rittner:

    gewinnt im Schuljahr 2007/2008 den Leo-Klingen-Preis aufgrund herausragender schulischer Leistungen. Im gleichen Jahr erhält er auch den Bouvier-Abiturientenpreis für einen Abiturdurchschnitt von 1,0.

  • Markus Amendt:

    gewinnt im Schuljahr 2007/2008 den Leo-Klingen-Preis aufgrund herausragender schulischer Leistungen.

  • Jan-Torben Kiepsel:

    gewinnt im Schuljahr 2007/2008 den Leo-Klingen-Preis aufgrund herausragendem schulischen Engagement, unter anderem beim Schulsanitätsdienst.

 

Preisträger 2006/2007

  • Artikel aus dem GA:

    Zum siebten Mal vergab der <b<förderverein des=”” helmholtz-gymnasiums<=”” b=””> bei der Abiturfeier am Freitag den Dr. Leo-Klingen-Preis. Die nach dem ehemaligen Leiter der Schule benannte Auszeichnung würdigt besondere schulische Leistungen und soziales Engagement. In diesem Jahr zeichnete die Vorsitzende des Fördervereins, Renate Gerecke, je zwei Schüler in beiden Kategorien aus. Olena Sankova kam erst vor drei Jahren aus der Ukraine und hat trotzdem ein hervoragendes Abitur gemacht. Ebenfalls für seine schulischen Leistungen wurde Sebastian Nagel ausgezeichnet, obwohl er auch für seinen sozialen Einsatz hätte ausgezeichnet werden können. Für ihr Engagement für die Schule und die Mitschüler erhielten Ingmar Stupp und Matthias Knoche den Preis. Das Preisgeld von insgesamt 500 Euro wurde von der Familie Klingen um 200 Euro aufgestockt und als Gutscheine vergeben.

 

Preisträger 2005/2006

  • Patrick Daniel Matuschek

    erhält den Preis für besondere schulische Leistungen. Neben seinen sehr guten Abiturleistungen hat Patrick schon die letzten beiden Jahre der Oberstufe an der Universität Bonn Vorlesungen und Übungen mit qualifizierten Scheinen in den Fächern Mathematik und Physik besucht.

General-Anzeiger
(17.06.2006)
  • Christopher Kerstan

    erhält den Preis für sein besonderes Engagement im Bereich der Musik. Er ist nicht nur Pianist, Keyboarder, Schlagzeuger, Saxophonist in den verschiedenen Musikgruppen an der Schule z.B. Schulorchester, Juniorjazzband, Bigband, sondern er leitet auch die Band der Drama Group, deren aktuelle Produktion er auch über sein Abitur in diesem Jahr hinaus weiter begleitet und schreibt professionell Filmmusik (z.B. zum Film für Beethoven Bonnensis). Das alles gestaltet er mit viel musikalischen und organisatorischem Können und einer enormen sozialen Kompetenz.

Preisträger 2004/2005

    • Johanna Kneip, Kim Radinger, Lisanne Kurth und Pia Hahn
      erhalten den Preis für ihr besonders couragiertes Auftreten und die damit verbundene beispielhafte Zivilcourage.Unter Berücksichtigung der Bedrohungen und des sonstigen Drucks auf die Kinder aus der Situation heraus … sendet man mit dieser Anerkennung auch ein Signal an andere Schüler, es diesen Mädchen gleich zu tun.
  • Anette Oesterhelt, Mareike Hesse und Priya Philip
    Die drei jungen Damen überzeugten nicht nur durch besonders gute schulische Leistungen, vielmehr noch durch ihren Fleiß im Fachbereich Biologie, den sie nicht nur im Unterricht zeigten, sondern auch in einer Arbeit für den Wettbewerb “Jugend forscht 2005”:über ein Jahr hinweg haben die drei Mädchen Gewölle von Eulen und Greifvögeln gesammelt, qualitativ und quantitativ bestimmt und damit den Umweltpreis im Regionalwetbewerb “Jugend forscht” bei der IHK Köln in Anwesenheit von OB Schramma erhalten.Daneben wurde ihnen der erste Preis für die Gestaltung ihrer Präsentation verliehen.Als Anerkennung für ihre großartige, von enormen Fleiß bestimmte Arbeit wurden sie von der Umweltministerin Frau Bärbel Höhn zu einem persönlichen Empfang in das Umweltministerium eingeladen.

Preisträger 2003/2004

  • Lars Ambrosius Wallenborn, Abiturient
    erhält den Preis für herausragende schulische Leistungen in den Fächern Mathematik und Physik sowie sein besonderes Engagement im Informatik-Bereich.
  • Die aktuelle Schülervertretung (SV)
    erhält den Preis für ihr besonderes Engagement rund um die Schule. Entgegen nehmen ihn der Schülersprecher Daniel Schneider sowie seine beiden Vertreter Ferayi Yilmaz und Christopher Ruch. Die SV ist außerordentlich aktiv. Zu ihren Aktionen zählen unter anderem: Anschaffung von Schließfächern, “HhG sucht den Superstar”, Mitwirkung bei vier Auswahlverfahren für Lehrereinstellungen, Karnevalsparty.

Preisträger 2002/2003

  • Janna Barz, Klasse 6a
    erhält den Preis für besondere schulische Leistungen in allen Schulfächern
  • Nicolas Berndt, Abiturient
    erhält den Preis für sein besonderes Engagement im Rahmen mehrerer musikalsischer Ensembles zu verschiedenen Anlässen. Nicolas ist ein hervorragender Organist, der schon einen internationalen Ruf genießt. Er orgelte u. a. in der St. Pauls Cathedral, im Petersdom oder in Santa Croce in Florenz.
Preisträger 2001/2002:

  • Dominik Klein, Abiturient
    erhält den Preis für besonderere Leistungen an der Schule sowie in der Universität und außergewöhnliches Engagement im sportlichen Bereich und mehrere Auszeichnungen in verschiedenen Wettbewerben
Preisträger 2000/2001:

  • Ewgenija Gutjahr, Klasse 6
    erhält den Preis für besondere schulische Leistungen
  • Katharina Fletscher, Jahrgang 13
    erhält den Preis für besonderers ehrenamtliches Engagement
  • Norman Schmidt-Franke, Jahrgang 13
    erhält den Preis für besonderes Engagement im Bereich Technik und Computer